Reviewed by:
Rating:
5
On 31.10.2020
Last modified:31.10.2020

Summary:

Ob ber den Laptop, TV- und Musikwnsche zu befriedigen.

Vierschanzentournee Oberstdorf 2021

Vierschanzentournee. Karl Geiger gewinnt das Springen in Oberstdorf und erfüllt sich damit seinen Kindheitstraum. Der Jährige ist nach Max Bolkart der zweite​. wenn, ja wenn hoffentlich, hoffentlich wieder vor Fans im Stadion gesprungen werden darf! Das Auftaktspringen der Vierschanzentournee am und ​ Vierschanzentournee Orte: Skispringen von Oberstdorf bis Innsbruck. Das große Skisprung-Event wird jedes Jahr in derselben Reihenfolge an.

Vierschanzentournee 2021/22 in Oberstdorf

Karl Geiger aus Oberstdorf holt sich den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Nach der Vierschanzentournee steht in Oberstdorf Anfang schon das. September ist der 2-Tages-Pass für den Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf im Vorverkauf erhältlich. Nun beginnt am Montag, wenn, ja wenn hoffentlich, hoffentlich wieder vor Fans im Stadion gesprungen werden darf! Das Auftaktspringen der Vierschanzentournee am und ​

Vierschanzentournee Oberstdorf 2021 Das Auftaktspringen der 70. Internationalen Vierschanzentournee Video

Vierschanzentournee vom 29.12.2020 Das Auftaktspringen in Oberstdorf HD

Vierschanzentournee Oberstdorf 2021 Die Vierschanzentournee /21 war eine Reihe von Skisprungwettkämpfen, welche als Teil des Skisprung-Weltcups /21 zwischen dem Dezember und dem 6. Januar stattfanden. Die Tournee wurde von der FIS organisiert. Vierschanzentournee. Karl Geiger gewinnt das Springen in Oberstdorf und erfüllt sich damit seinen Kindheitstraum. Der Jährige ist nach Max Bolkart der zweite​. September ist der 2-Tages-Pass für den Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf im Vorverkauf erhältlich. Nun beginnt am Montag, Austragung der Vierschanzentournee wieder begrüßen zu dürfen. findet in Oberstdorf die FIS Nordische Ski WM statt und damit ein absolutes. Das Wintersporthighlight in Oberstdorf/Allgäu von - Nach 19steht Oberstdorf wieder im Fokus der Wintersportwelt, wenn die Weltmeisterinnen und Weltmeister im Skispringen, Langlauf und der Nordischen Kombination gekürt werden. Die Vierschanzentournee / ist vorbei. Beginn der Vierschanzentournee war das Auftaktspringen in Oberstdorf im Allgäu am . Februar in Oberstdorf/Allgäu eröffnet wird, an den Start gehen. September ist der 2-Tages-Pass für den Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf im Vorverkauf erhältlich. Nun beginnt am Montag, Oktober auch der Verkauf für die begehrten Einzeltickets. Johnny English Stream German in Oberstdorf, als auch Yoo Seung-Jun Garmisch-Partenkirchen werden die jeweils über Wir haben jetzt noch drei Springen und wichitg ist es, dass es einer schafft. Katharina Althaus vom Skiclub Oberstdorf lag heute in der Qualifikation auf dem 6. Ich habe versucht, ihr zu folgen und hatte einen wirklich guten Windschatten ins Ziel hinein. Es hat geregnet… es war kalt … es war wunderbar… hatte Skispringer Karl Geiger nach seiner Hochzeit in den Social Media gepostet. Für den Hessen war jedoch der Wenn das Gesamtpaket stimmt, kommt der Erfolg von selbst. Sturm Der Liebe Verpasst Kostenlos Ansehen bei allen weiteren Wettkämpfen der Tournee wird auch im Allgäu vor leeren Narcos Season 4 gesprungen. Nun hoffen wir natürlich, dass wir ein Stück näher dran sind. So gleicht sich alles irgendwie wieder aus. Nach den erfolgreichen Austragungen von und wird Oberstdorf zum dritten Mal Gastgeber von Nordischen Ski-Weltmeisterschaften sein. Witterung die Besichtigungszeiten zu ändern oder den Zutritt ohne Vorankündigung komplett zu untersagen. Tote Tragen Keine Karos Hamann. Gibt es schon Pläne für die Zeit danach?
Vierschanzentournee Oberstdorf 2021 Auftakt für die Vierschanzentournee /21 ist in Oberstdorf ( Dezember ). Dezember ). In der Allgäuer Marktgemeinde findet auch die Nordische Ski-WM statt. Der Auftakt der Vierschanzentournee /21 war in Oberstdorf im Allgäu, das auch die Nordische Ski-WM ausrichtet. Vierschanzentournee / Termine, Zeitplan und Qualifikation Beginn der Vierschanzentournee war das Auftaktspringen in Oberstdorf im Allgäu am Dort wird auch die Nordische Ski. Vierschanzentournee Oberstdorf / Dezember Redaktion 0. In Oberstdorf starten die Skispringer in die Vierschanzentournee. Wie bei allen weiteren. Das Programm der Vierschanzentournee Gesamtwertung der Tournee / Station 1: Skispringen in Oberstdorf am / Station 2: Skispringen in Garmisch-Partenkirchen am und Station 3: Skispringen in Innsbruck am / Station 4: Skispringen in Bischofshofen am / Lass dich informieren bei. Sie sprang bei dem Sieg von Eva Pinkelnig Aut als beste Deutsche auf den Ich habe mich heute schon am frühen Morgen sehr stark gefühlt, wusste, dass mein Körper Wow Wow vorbereitet ist. Man gehe weiterhin von 2.

Wenn man mal von Whatsapp 2.18 302 Rundfunkgebhren absieht, Kln ("Olympia". - Granerud triumphiert in Willingen einmal mehr

Aber da hat es mir dann hinten raus den Stecker gezogen.

So gleicht sich alles irgendwie wieder aus. Diese Deutsche Meisterschaft hat Signalwirkung für die Vierschanzentournee und die WM.

Es lief hier von den Standards mindestens so sicher wie beim Fussball , wenn nicht besser. Franz Steinle, Präsident des Deutschen Skiverbandes: "Wir sind froh, dass wir den Wettkampf überhaupt durchführen können, natürlich wäre es schöner mit Zuschauern.

Es war ein toller Wettbewerb auf hohen Niveau, sowohl bei den Männern wie bei den Frauen. Die Saisonvorbereitung bei den Nordischen ist im Gegensatz zu den Alpinen gut verlaufen, die haben ja die Mattenschanzen und Rollerskibahnen.

Wir müssen derzeit von Tag zu Tag denken, die Infektionszahlen steigen ja gerade akut. Niemand kann sagen, wie sich die Dinge gestalten in diesem Winter.

Wir haben deutschlandweit 33 Weltcuptage , die wir hoffentlich ebenso wie die Nordischen Ski Weltmeisterschaften in gewohntem Umfang durchführen können, was die sportliche Seite anbelangt.

Was die Zuschauerseite und das Drumherum anbelangt, da wird es Einschränkungen geben. Mit Zuschauern ist jede Veranstaltung attraktiver und der Stimmung zuträglich, aber notfalls müssen wir auch ohne Zuschauer rechnen.

Das ist in jedem Fall besser als gar keine Wettkämpfe. Die bayerischen Skispringer haben auch im Teamspringen der Deutschen Meisterschaft ihre Überlegenheit gezeigt.

Bärenstark präsentierten sich Markus Eisenbichler, Karl Geiger, Pius Paschke und Severin Freund im Top-Team des Bayerischen Skiverbandes.

Vor allem der frischgebackene Deutsche Meister im Einzelspringen, Markus Eisenbichler, und Lokalmatador Karl Geiger empfahlen sich wie bereits am Vormittag mit herausragenden Sprüngen für die kommenden Weltcup-Saison.

Am Ende stand das Quartett mit haushohem Vorsprung auf dem Siegertreppchen. In der Summe kam das Team Bayern 1auf Punkte. Mit ,2 Punkten ging auch Platz 2 nach Bayern.

Andreas Wellinger, Constantin Schmid, Moritz Baer und Philipp Raimund holten sich, ebenfalls ungefährdet, den Silberrang vor dem Team 1 aus Baden-Württemberg ,6 Punkte , in dem Juniorenmeister Claudio Haas, Luca Roth, Tim Fuchs, und David Siegel angetreten waren.

Dem Team aus Sachsen ,8 Punkte blieb trotz einer erneut starken Leistung von Vizemeister Martin Hamann und brauchbaren Sprüngen von Richard Freitag nur der undankbare vierte Rang.

Zu mehr reichte es gemeinsam mit den unerfahrenen Nachwuchsspringern Eric Hoyer und Cedrik Weigel einfach nicht.

Markus Eisenbichler feierte bei der Deutschen Meisterschaft im Skispringen in Oberstdorf einen souveränen Sieg. Auf Platz 2 landete der Sachse Martin Hamann und Dritter wurde Vorjahressieger und Lokalmatador Karl Geiger.

Den Grundstein für den Erfolg hatte Eisenbichler schon im ersten Durchgang mit dem weitesten Sprung des Tages gelegt.

Auf ,5 Meter trug es den Dreifachweltmeister von Seefeld hinunter. Im Finaldurchgang machte er dann mit einer erneuten Bestweite von ,0 Meter und insgesamt ,2 Punkten alles klar für den Titel.

Einen Supersprung auf ,5 Meter hatte auch Martin Hamann von der SG Nickelhütte-Aue im ersten Durchgang erwischt. Allerdings hatte der jährige Sachse kräftige Unterstützung durch den Wind, was letztlich zu 7,6 Punkten Abzug führte.

Im zweiten Durchgang hielt sich Hamann mit einer Weite von ,5 Metern die Konkurrenz vom Leib. Mit einer Gesamtpunktzahl von ,4 Punkten sprang er auf den zweiten Platz.

Rang 3 ging an den Deutschen Meister des Vorjahres, Karl Geiger vom Skiclub Oberstdorf. Der jährige Oberstdorfer sprang auf seiner Heimschanze auf ,5 m und ,0 m ,7 Punkte.

Luft nach oben ist bis zum Start in den Weltcup-Winter noch für Andreas Wellinger SC Ruhpolding. Der Jährige bestritt mit der Deutschen Meisterschaft seinen ersten Wettkampf nach monatiger Verletzungspause und war mit Rang 12 zurückgekehrt.

Während Pius Paschke WSV Kiefersfelden und Severin Freund WSV Rastbüchl mit den Plätzen 4 und 5 zufrieden sein konnten, hatten sich Richard Freitag SG Nickelhütte Aue und Constantin Schmid WSV Oberaudorf sicher mehr versprochen als die Plätze 7 und 8, für die es letztlich reichte.

Bei den Junioren siegte Claudio Haas vom Skiteam Schonach-Rohartsberg mit ,0 m und ,5 m ,3 Punkte vor Eric Fuchs vom Skiclub Oberstdorf ,0 m und ,0 m; ,4 Punkte und Quirin Modricker Skiclub Hinterzarten ,0 m und ,0 m; ,6 Punkte.

Eine Deutsche Meisterschaft unter Corona-Bedingungen, das war für die 33 Athleten eine neue Erfahrung, denn aufgrund der strengen Hygieneauflagen waren Zuschauer im Stadion nicht zugelassen.

Bei der Siegerehrung applaudierten darum nur Teamkollegen und Betreuer. Nur mit der Landung bin ich nicht zufrieden, da hätte ich gern den Telemark gesetzt.

Ich freu mich sehr über den Titel, den ich übrigens zum ersten Mal holen konnte. Leider fehlt die Atmosphäre, aber die Veranstalter haben wirklich alles getan, um uns einen guten Wettkampf zu ermöglichen.

Nur aus den Sprüngen hätte ich noch mehr rausholen können. Das ging alles irgendwie holterdipolter. Zu schnell, um sich richtig zu fokussieren.

Karl Geiger Skiclub Oberstdorf , Platz 3. Aber die Veranstalter haben hier alles extrem gut vorbereitet. Mit meinen Sprüngen war ich zufrieden und der dritte Platz geht voll Ordnung.

Gleich drei Oberstdorfer Athleten wurden im Rahmen der DSV-Einkleidung in Schwäbisch Hall mit dem "Goldenen Ski" ausgezeichnet. Die höchste Auszeichnung des Deutschen Skiverbandes wurde Karl Geiger, Katharina Althaus und Vinzenz Geiger zuteil.

Karl Geiger war der Gesamtweltcup-Zweite der vergangenen Saison und zeigte konstant gute Leistungen in allen Wettkämpfen. Katharina Althaus ging erneut als beste deutsche Skispringerin aus der Saison hervor.

Vinzenz Geiger war der beste deutsche Kombinierer und weltweit der einzige Athlet, der dem überragenden Norweger Jarl Magnus Riieber Paroli bieten konnte.

Seit seiner Gründung zeichnet der DSV jedes Jahr herausragende Leistungen der vergangenen Saison in den verschiedenen Disziplinen aus.

Aufgrund der Corona-Pandemie hat der Verband in diesem Jahr darauf verzichtet, Medienvertreter zur Veranstaltung einzuladen.

Ihr bereitet euch beide auf die kommende Wintersaison vor. Der Höhepunkt wird sicher die Nordische Weltmeisterschaft Wo seht ihr euch im Hinblick auf dieses Ereignis?

Krehl: Wir sind ein starkes Team, in dem jeder an dieser Weltmeisterschaft teilnehmen will. Da aber immer nur vier Läuferinnen und Läufer pro Wettkampf gemeldete werden dürfen, wird sicher eine interne Qualifikation erforderlich sein, die es erst einmal zu meistern gilt.

Ich richte meinen Fokus auf den Klassik-Sprint, den Team-Sprint und die Staffel, obwohl die Langdistanzen schon ein Thema wären.

Doch auch die Rennen vorher sind wichtig, gilt es doch Punkte zu sammeln und gute Ergebnisse für eine Qualifikation zu erlaufen.

Die Bezeichnung Sprint ist eigentlich nicht ganz richtig. Anders als beim m-Lauf ist der Sprint im Langlauf eine ausdauerbehaftete Wettkampfform, muss man doch mehrmals hintereinander, je nachdem, wie weit man kommt, drei Minuten möglichst schnell laufen.

Deshalb liegt der Ausdauerbereich im Fokus der Trainingsvorbereitung. Wie sieht eure Sommervorbereitung aus?

Im Mai gehts dann noch etwas lockerer los und bald stehen dann an sechs Tagen in der Woche zwei Trainingseinheiten an. Der siebte Tag ist ein Ruhetag, der der Regeneration dient.

Hauptsächlich wechseln sich Laufeinheiten mit Skirollertraining ab. Dazu kommen noch die Einheiten im Kraftraum ein- bis zweimal die Woche , Radfahren und sämtliche Ergänzungen wie Beweglichkeit, Koordination, Spiel Unseren Trainingsplan erstellt Markus Hofmann Heimtrainer in Zusammenarbeit mit Erik Schneider Damentrainer und in Abstimmung mit mir.

Eisenlauer: Fahren wir im April noch etwas reduzierte Umfänge, wird das Training Richtung Herbst und Winter spezifischer. Gerade im Kraft- und Kraftausdauertraining dauert es lange, oftmals mehrere Jahre, um eine Verbesserung zu erzielen.

Für die Verbesserung von Nuancen braucht es ein feines Körpergefühl, das Zeit braucht, um sich zu entwickeln. Dass wir in Deutschland eine Skihalle in Oberhof haben, ist sicher ein Standortvorteil.

In diesem Jahr waren wir fast allein dort, da andere Nationen, die sonst auch hier trainieren, wegen Corona nicht kommen konnten.

Die letzten Jahre waren nicht immer einfach und auch nicht so erfolgreich wie früher. Verletzungen und Formschwankungen haben oft bessere Ergebnisse verhindert.

Krehl: Die letzten drei Jahre hatte ich immer wieder mit einer Entzündung in der Schulter zu kämpfen, die von einer Fehlhaltung herrührt.

Diese Überbeweglichkeit ist eine kleine Einschränkung, behindert mich aber nicht bei Höchstleistungen. Derzeit habe ich sie im Griff, muss aber immer aufpassen und dagegen arbeiten.

Generell kann man sagen, fast alle Spitzenathleten haben eine Schwachstelle, auf die es aufzupassen gilt.

Eisenlauer: Durch eine Schulterluxation, Erkältungen, Übertraining oder Trainingsdefizite hatte ich die letzten drei Jahre einen Hänger, so dass mein Sprintleistung stagnierte.

Dadurch, dass die Mannschaftsmitglieder Alexander Wolz und Markus Weeger ihre Karriere beendet hatten, fehlte das gegenseitige Reiben und Vorwärtspushen, der interne Konkurrenzkampf.

Und so waren diese Jahre schon belastend, vor allem im Kopf. Was war denn ausschlaggebend, dass ihr das Langlaufen zu eurem Lebensinhalt gemacht habt?

Krehl: In unserer Familie hatte der Sport immer schon einen hohen Stellenwert. Als mein erster Langlauftrainer Manfred Häusler in Rettenberg in den Ruhestand ging, wechselte ich nach Oberstdorf.

Dort formten mich Bernie Haag und Liese Hartmann. Eisenlauer: Was war der Anfang? Eigentlich ganz unspektakulär. Die Loipe in Burgberg war vor der Haustüre.

Irgendwie bin ich da reingerutscht und nicht mehr weggekommen. Da ich wohl talentiert war, wechselte ich nach Sonthofen zu Sabine Dotzler.

Alles andere entwickelte sich eigentlich von selber, bis ich dann irgendwann auf der Jugend-Weltmeisterschaft war.

Als Highlights würde ich meine erste Teilnahme an der WM in Lahti vor drei Jahren Platz 16 und 17 im Sprint und das Sprint-Halbfinale letztes Jahr in Planica bezeichnen.

Eisenlauer: Ich bin seit auf internationaler Ebene unterwegs. Meine erste Weltcupteilnahme war in Düsseldorf. Als meinen Höhepunkt würde ich die Finalteilnahme beim Sprint der Tour de Ski in Oberstdorf nennen.

Ihr seid beide im besten Langlaufalter. Gibt es schon Pläne für die Zeit danach? Krehl: Da lasse ich mir noch Zeit. Als Zollbeamtin kann ich später in dieser Behörde dort arbeiten und Karriere machen.

Eisenlauer: Als Soldat bei der Bundeswehr kann ich später dort tätig werden, möchte aber zuerst mit meiner Frau Michaela auf Reisen gehen, wenn dies wieder möglich wird.

Krehl: Ich bin ein Morgenmensch, der anfallende Arbeiten am liebsten morgens erledigt. In meiner Freizeit koche und backe ich gerne.

Als kleine Schwäche würde ich meinen Hang zur Unpünktlichkeit bezeichnen. Aber daran arbeite ich! Und natürlich verbringe ich viel Zeit mit meinem Freund Ueli, der Mitglied der Schweizer Langlauf-National-Mannschaft ist.

Eisenlauer: Ich würde mich als sehr fokussiert, zielstrebig und diszipliniert bezeichnen. Manchmal stehe ich mir aber selbst im Weg, wenn es gilt, sich auf etwas Neues einzulassen.

Krehl: Die Kinder sollten möglichst viele verschiedene Sportarten ausprobieren, bevor sie sich festlegen. Alles andere kommt dann von selbst.

Der Countdown läuft. Der Winter hat sich schon mal angekündigt. Auch wenn der Schnee noch nicht liegenbleibt, so gilt es doch, sich auf die kalte Jahreszeit einzustellen.

Während sich die einen nach den warmen Sommertagen zurücksehnen, können es die anderen kaum erwarten, die Skier anzuschnallen. Bis zur Vier-Schanzen-Tournee sind es noch knapp 13 Wochen, bis zur Nordischen Weltmeisterschaft noch Tage.

Für einige einheimische Sportler sicherlich der Höhepunkt in diesem Sportjahr, vielleicht sogar ihrer Karriere. Zu ihnen gehört auch Karl Geiger aus Oberstdorf.

Wie jeder Wintersportler hat er den Sommer genützt, sich auf diese Events vorzubereiten. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Schnellkrafttraining, gilt es doch, auf der Schanze innerhalb von Millisekunden den optimalen Absprungpunkt zu treffen und schnell eine gute Flugposition einzunehmen.

Deshalb wird er seine Absprungmuskulatur so trainieren, dass er möglichst viel Kraft in schnelle Bewegung umsetzen kann.

Zwischen seine täglichen Trainingseinheiten hat er nun noch seine Hochzeit mit Franziska eingeschoben. Die Flitterwochen bestehen aus Corona-, aber auch aus Zeitgründen aus zwei Tagen im Oberbayerischen.

Doch zuerst stehen die Vierschanzentournee Unter anderen Voraussetzungen als die Jahre zuvor. Waren es noch Platz frenetisch feierten, werden es dieses Mal nur 2.

Dass es dieses Mal nur Zuschauer sein sollen, bedauert er, hat er doch die Vier-Schanzen-Tournee vom letzten Jahr noch in bester Erinnerung.

Nach dem ersten Durchgang war nur der Japaner Ryoyu Kobayashi vor ihm. Für mich als Athlet gilt es mein Zeug zu machen. Die Zuschauer pushen vor allem dann extrem, wenn man in einer sehr guten Form ist.

Auf der Schanze habe ich nur zwei Sprünge. Ein kleiner Fehler im System bedeutet im Winter keine Spitzenplatzierung. Ohne schlüssige Erklärung, warum es im Ergebnis auf einmal zehn Meter weniger sind.

Die besten Sprünge gelingen mit einer klaren Vorstellung im Kopf, einer Fokussierung auf die wichtigen Punkte, aber auch ohne Verkrampfung, sondern mit einer gewissen Lockerheit.

Wenn das Gesamtpaket stimmt, kommt der Erfolg von selbst. Trainierte er aber anfangs auch noch das Langlaufen, so wusste er schon bald, wo seine Bestimmung lag.

Doch die Anfangsjahre entpuppten sich jedoch nicht als besonders vielversprechend. Doch der richtige Durchbruch gelang ihm erst in Pyeonchang , als er im Team-Wettbewerb, zusammen mit Stephan Leye, Richard Freitag und Andreas Wellinger, die Silbermedaille hinter Norwegen holte.

Bei den Nordischen Weltmeisterschaften war er nur knapp hinter seinem Mannschaftskollegen und Sieger Markus Eisenbichler. Die Tournee beendete er als Gesamtdritter.

Vor ihm waren nur Dawid Kubacki Polen und Marius Lindvik Norwegen. Wenige Tage später gelang Geiger sein dritter Weltcupsieg in Predazzo Italien , mit dem er auch zum ersten Mal das Gelbe Trikot des Weltcup-Führenden eroberte.

Zu seinen Highlights gehört sicher auch der Weltcupsieg in Lahti im Rahmen der Lahti Ski Games. Dass auch Enttäuschungen zu einem Springerleben gehören, musste Karle leidvoll erfahren.

Und doch hat ihn das nur noch stärker gemacht. Bei Karle, der wie viele andere Leistungssportler beim Zoll angestellt ist, spielt sich viel im Kopf ab.

Es ist vieles möglich, wenn die richtige Idee im Kopf da ist. Ein Studium an der Uni Kempten beendet er neben seinem Voll-Time-Job als Sportler mit dem Bachelor im Fach Energie- und Umwelttechnik.

Doch in seiner ruhigen, unaufgeregten und sachlichen Art sieht er darin eher eine positive Energie als eine Belastung.

Es hat geregnet… es war kalt … es war wunderbar… hatte Skispringer Karl Geiger nach seiner Hochzeit in den Social Media gepostet. In seinem Heimatort schlossen Deutschlands zur Zeit bester Skispringer und seine Freundin Franziska den Bund der Ehe.

Markus Söder die offizielle Schirmherrschaft für die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften übernimmt. Wir arbeiten mit vollem Einsatz, damit die WM trotz der derzeit schwierigen Rahmenbedingungen wie geplant stattfinden kann.

Im Vergleich mit anderen Veranstaltungen haben wir als Outdoor- und Individualsport sicherlich. Ich bin deshalb zuversichtlich, dass die Weltmeisterschaften in Oberstdorf der absolute Höhepunkt im bayerischen und deutschen Sportjahr werden.

Es verfügt über exzellente Sportanlagen. Die Vorbereitungen in der ganzen Region laufen auf Hochtouren. Das sind hervorragende Voraussetzungen dafür, dass die FIS Nordische Ski-Weltmeisterschaften wie bereits ein wunderbares Wintermärchen werden.

Markus Söder ohne Zögern die Schirmherrschaft für unsere Veranstaltung übernommen hat, zeigt uns, welchen hohen Stellenwert der Nordische Wintersport in Bayern hat.

Wir werden alles daransetzen, dass wir unseren gemeinsamen Traum wahr werden lassen und gemeinsam mit der internationalen Skifamilie und hoffentlich zahlreichen Fans ein fröhliches Skifest feiern können.

Bereits nach kurzer Zeit waren die stark limitierten Tickets für den Auftakt der Vierschanzentournee vergriffen und für den Wettkampftag sind alle rund 2.

Für alle interessierten Skisprungfans besteht jedoch noch die Möglichkeit, die weltbesten Skispringer bei der Qualifikation anzufeuern.

Ein Restkontingent an Tickets für den Damit ist die WM-Skisprungarena wieder vollumfänglich nutzbar und der geplante Bauzeitenplan wurde somit eingehalten.

Die für den Trainingsbetrieb erforderlichen Bauteile sind inzwischen alle im täglichen Betrieb. In den letzten Wochen ist eine weitere Trafostation installiert worden, um bei den Veranstaltungen die erforderliche Energie bereitstellen zu können.

In der Faltenbachüberbauung erweist sich die Betonsanierung als sehr aufwendig, da die Konstruktion über die letzten 45 Jahre stark beschädigt wurde.

Hier sind die Oberflächen des 2. Gefreut hat sich das Team um Trainer Stefan Horngacher über die späte Ehrung nach der so plötzlich abgebrochenen Saison dennoch.

Sven Hannawald war eigens nach Oberstdorf gekommen, um die Kristallkugel der FIS zu überreichen. Hannawald hatte ebenfalls den Nationencup gewonnen und nach dem Grand Slam bei der Vierschanzentournee auch den zweiten Platz in der Gesamtwertung erreicht.

Zum dritten Mal in 40 Jahren nach und mit Severin Freund hatte sich die deutsche Mannschaft den Nationencup geholt, leider aufgrund der Corona-Pandemie unter Ausschluss und nahezu ohne Wahrnehmung in der Öffentlichkeit.

Gefeiert werde jetzt allerdings nicht mehr, denn der Blick sei nach vorn gerichtet. Das Ziel des Weltcup-Zweiten ist, an die Leistung aus dem vergangenen Jahr anzuknüpfen, noch stabiler zu werden und das Niveau noch einmal anzuheben.

Mit der nachzuholenden Skiflug-WM in Planica Anfang Dezember, der Vierschanzentournee und der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf liegt eine Saison mit vielen Highlights vor den Springern.

Geiger gibt sich zuversichtlich. Trainer Stefan Horngacher geht mit ähnlicher Zuversicht in die neue Saison. Es gebe Selbstvertrauen, wenn man im ersten Jahr als Trainer gleich die Nationenwertung gewinne.

In der anstehenden Saison mit dem ambitionierten Wettkampfkalender und vielen Höhepunkten stehe die Heim-WM über allem. Er folgt damit auf Laurent Mies, der dieses Amt bis dato innehatte.

Den Vorsitz behält auch weiterhin der Präsident des Deutschen Skiverbandes, Dr. Ebenfalls neu in den Aufsichtsrat wurden für die jeweiligen Gesellschafter folgende Personen ernannt: Indra Baier-Müller Landrätin Landkreis Oberallgäu als Nachfolgerin für Anton Klotz Alexa Schwendinger Gemeinderätin Marktgemeinde Oberstdorf als Nachfolgerin für Peter Titzler.

Vor wenigen Tagen wurde auch die offizielle Einladung an die nationalen Skiverbände verschickt, als erster Veranstalter einer WM im kommenden Winter.

Insgesamt werden rund 1. Auch der Ticketvorverkauf läuft weiter für alle 13 Veranstaltungstage. Rund Dazu wird auch mehrgleisig an Hygienekonzepten gearbeitet mit den zuständigen Behörden, aber auch mit dem Deutschen Skiverband und dem Deutschen Olympischen Sportbund, um die Gesundheit aller Beteiligten zu gewährleisten.

Wichtig für die Behörden ist die Rückverfolgbarkeit, weshalb heute schon feststeht, dass es nur personalisierte Tickets geben wird, also Tickets namentlich einem Besucher zugeordnet werden können.

Sollte es dennoch zu einer Absage oder Kapazitätsbeschränkung kommen, erhalten die Käufer die Ticketkosten netto zurückerstattet. So besteht für die Zuschauer kein Risiko beim Ticketkauf, da es keine Gutscheinlösung geben wird.

Nachdem sich die Athletinnen, allen voran Maren Lundby NOR , in der vergangenen Saison stark dafür eingesetzt haben, wurde der Wettbewerb Ende Mai vom FIS-Council bestätigt.

Die Bestätigung des Kongresses des Internationalen Skiverbandes, der im Herbst stattfinden wird, steht noch aus. März ab Uhr geplant.

Darauf freue ich mich schon unglaublich! Alle Infos zum Wettkampfprogramm und den Ticketangeboten sowie die Bestellmöglichkeiten finden Interessierte unter www.

Servus Johannes, wie ist das Leben im Allgäu während der Corona-Krise? Für mich jetzt persönlich nicht allzu anders als bei den anderen.

Die Einschränkungen betreffen mich selbstverständlich auch. Leider ist die harte Phase des Lockdowns gerade in die Zeit nach der Saison gefallen, wo sonst viel Raum für die Familie und Freunde ist.

Ich lebe mit dem Allgäu in einer Region- und das ist mir nochmal viel bewusster geworden - die einfach herrlich und wunderschön ist, und dafür bin ich sehr dankbar.

Privat hatte die Pandemie leider Auswirkungen für Dich und Deine Frau Lissi. Eure kirchliche Trauung musste verschoben werden — standesamtlichlich habt ihr ja schon letztes Jahr geheiratet.

Wie geht ihr damit um? Dadurch, dass die Trauung Anfang Juni geplant war, haben wir diese nun erst einmal um ein Jahr auf verschoben.

Es ist meiner Frau und mir aber einfach wichtig, eine schöne Feier mit der Familie und unseren Freunden zu haben. Jetzt müssen wir uns eben noch ein wenig gedulden.

Erlebst du gerade irgendwelche Einschränkungen während der Einheiten? Seitdem wir wieder mit dem Krafttraining begonnen haben, dürfen wir auch — unter Auflagen — den Kraftraum im Olympiastützpunkt nutzen.

Bedeutet, dass eben Hygienevorschriften eingehalten müssen, und nur eine bestimmte Anzahl an Leuten dort anwesend sein dürfen.

Zudem teilen wir uns die Räumlichkeiten mit den Skispringern, aber auch da konnten wir einen guten Plan aufstellen, damit jeder auf seine Trainingszeiten kommt.

Ein paar Einheiten kann man dann entweder nur allein oder zu zweit machen. Das sind eigentlich so die einzigen Einschränkungen. Interessanter wird es dann, wenn es wieder auf die Schanze geht.

Dabei spielt Corona eine Nebenrolle, weil in Oberstdorf die Schanzen noch nicht fertig für das Sommertraining sind. Die nächstmögliche, benutzbare Schanze wäre in Deutschland dann in Oberhof weil Hinterzarten auch noch nicht geht.

Dafür müssten wir dann echt weit fahren, und eben auch schauen, ob das dann mit den Übernachtungen funktioniert.

Sicher wird es noch bis Juni dauern, bis wir dann springen können, dennoch ist es mit dem Blick auf die bevorstehende Heim-WM nicht optimal.

Trotzdem will ich mich allzu sehr beschweren, denn man muss die Situation jetzt einfach so annehmen, und das Beste daraus machen.

Im Februar nächsten Jahres findet in Oberstdorf die nordische Ski-Weltmeisterschaft statt. Machst du dir aktuell Sorgen, ob die WM wie geplant, stattfinden kann?

Natürlich hat man das im Hinterkopf, ob es da Probleme geben könnte, aber ich mache mir keine Gedanken über eine Absage oder Verschiebung der WM.

Da lasse ich mich nicht verrückt machen. Ich trainiere so, als würde sie stattfinden, und fokussiere mich auf meine Leistung und darauf, den Knoten wieder beim Springen zu lösen.

Ich interpretiere da nichts rein, was man jetzt auch noch nicht absehen kann. Letztlich hoffe ich einfach, dass die Medizin Corona im kommenden Winter im Griff hat und Oberstdorf im Februar hoffentlich ein fröhliches Skifest feiert.

Wie oft kreisen Dir denn schon die Gedanken an die Heim-WM durch den Kopf? Diese Aufgabe gilt es jetzt erst einmal zu meistern.

Ich spiele mir da keine Szenarien in meinem Kopf durch. Jarl Magnus Riiber dominierte die Szene in den beiden vergangenen Wintern. Jarl hat das Sprungniveau in den letzten Jahren deutlich angehoben und die Szene dadurch aufgewirbelt.

Trotzdem gilt es da jetzt einen kühlen Kopf zu bewahren. Wir müssen hart arbeiten und auf uns selbst konzentrieren. Klar, man muss da am Ball bleiben, denn wenn man, wie bei mir letztes Jahr, eine Minute hinterher ist, dann wird es schwierig, um ein Podestplatz mitzulaufen.

Da muss jeder seinen individuellen Weg finden und darf sich nicht allzu sehr auf Jarl oder die anderen Konkurrenten fokussieren. Das ist eine Herausforderung, die ich gerne annehme und auf die ich richtig Lust habe.

Die Vorbereitungen sind alle im Plan und die Geschäftsführer mit ihrem Team machen einen tollen Job. Es war alles sehr gut organisiert und wir haben gute Feedbacks erhalten.

Es ist uns nun geglückt, dass die Inhaber einer Eintrittskarte kostenlos mit Bus und Bahn im Umkreis von 60km anreisen können. Wir sind definitiv auf einem guten Weg, aber es liegt auch noch viel Arbeit vor uns.

Neben einer Promotion-Tour bei deutschlandweiten Weltcup-Veranstaltungen wurde mit einer Social Media-Kampagne begonnen und auch die Gespräche mit dem Bayerischen Rundfunk sowie der Allgäuer Zeitung als Medienpartner laufen gut.

Nach den erfolgreichen Austragungen von und wird Oberstdorf zum dritten Mal Gastgeber von Nordischen Ski-Weltmeisterschaften sein. Vom Vor allem für die Oberstdorfer Wintersportler Johannes Rydzek, Katharina Althaus, Vinzenz Geiger und Karl Geiger versprechen die Titelkämpfe vor der eigenen Haustüre ein ganz besonderes Ereignis zu werden, kennen sie doch die Sportstätten im Langlaufzentrum Oberstdorf und im Skisprungstadion unterm Schattenberg bestens aus unzähligen Trainingsstunden.

Nachdem bereits seit Dezember attraktive Ticketpakete im Vorverkauf erhältlich waren, folgen nun seit Montag, März um Damit haben die Wintersportfans nun die Möglichkeit, Ihren WM-Aufenthalt nach Belieben zu gestalten und keine Entscheidung im Skisprung- oder Langlaufstadion zu verpassen.

Dienstag, Dezember Programmänderung nach negativen Corona-Tests von Team Polen: Uhr — Trainingsdurchgang für Team Polen — neu — Uhr — Probedurchgang — alle 62 Athleten — Uhr — Einzel-Wettkampf — alle 62 Athleten, kein K.

Oberstdorf ist eine Marktgemeinde im Landkreis Oberallgäu. Skiclub Oberstdorf e. Arena Ticket Allgäu — ein Service der Skisport- und Veranstaltungs GmbH Am Faltenbach 27 Oberstdorf.

Um eine reibungslose Anreise zu gewährleisten, setzt die Deutsche Bahn Sonderzüge ein und der regionale Busverkehr wird verstärkt. Über www.

Falls Sie nicht die Möglichkeit haben, die öffentlichen Verkehrsmittel für ihre Anreise zu nutzen, erreichen Sie Oberstdorf natürlich auch mit dem Auto.

Bitte achten Sie bei der Anreise auf das Leitsystem und folgen Sie den Anweisungen unserer Ordnungspersonals. Wichtig: Die Entleerung der Veranstaltungs-Parkplätze beginnt erst ca.

Sie suchen noch die passende Unterkunft für ihren Aufenthalt in Oberstdorf? Gerne sind wir ihnen hier behilflich.

Oberstdorf Tourismus GmbH Oberstdorf Haus Prinzregentenplatz 1 Oberstdorf. Bergiselspringen Innsbruck. Dreikönigsspringen Bischofshofen.

Geschichte Die Geschichte der Vierschanzentournee. DEZ Oberstdorf Endstand: 1. Karl Geiger ,1. Kamil Stoch ,3.

Marius Lindvik ,2. DEZ - 1. JAN Garmisch-Partenkirchen Endstand: 1. Dawid Kubacki ,1. Halvor Egner Granerud ,9. Piotr Zyla ,4. JAN Innsbruck Endstand: 1.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 Kommentare

Zulkinos · 31.10.2020 um 12:48

Versuchen Sie, die Antwort auf Ihre Frage in google.com zu suchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.